Cafeteria im Spieker - jeden Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Archiv

10.07.2017 | Dülmener Zeitung / Barbare Wübbelt

"Gute Nacht" als Höhepunkt

Stever-Trio und das Ehepaar Overgoor sorgen für einen gelungenen Konzertabend

Seit einigen Jahren lädt die Ortsgemeinschaft Buldern zu Sommerkonzerten in die Alte Kirche ein. Stets präsentiert sie erstklassige Künstler aus unterschiedlichen Bereichen. So gab es schon Klavier- oder reine Chorkonzerte.

Die Alte Kirche Buldern bot das perfekte Ambiente für den Auftritt des Stever-Trios, das von Reinhild und Jörg Overgoor musikalisch unterstützt wurde. (DZ-Foto: wüb)
Diesmal jedoch gastierte das Stever-Trio, ein Streicher-Ensemble, dem Ute Kloyer (Violine), Dorothea Lindemann (Viola) und Birgit Lorson (Violoncello) angehören, in der alten Pfarrkiche.

Bei seiner Begrüßung dankte Bernhard Lammers, Vorsitzender der Ortsgemeinschaft, dem Geschäftsführer der Stadtwerke, Johannes Röken, für die finanzielle Unterstüzung seines Unternehmens. Bis zum Bau des neuen Gotteshauses 1906 dienten die Gemäuer als Bulderns Pfarrkiche. Hier finden auch die Verstorbenen derer von Romberg ihre letzte Ruhe. "Der tolle Bomberg", war sich Lammers schmunzelnd sicher, "hat aber sicher nichts dagegen, nach dem Konzert noch ein Gläschen Wein zu trinken."

Jörg Overgoor hatte auf Einladung der Ortsgemeinschaft eine Mischung aus vokalen und instrumentalen Programmpunkten erstellt. Die Musikfreunde kamen dabei voll auf ihre Kosten. Das Stever-Trio eröffnet mit einer Triosonate von Telemann, es folgt "exaudi me domine", gesungen von Reinhild Overgoor, begleitet durch ihren Ehemann an der Oregel und Birgit Lorson am Cello.

Nach einem reinen Orgelwerk tauschten die Overgoors die Plätze, und es erklag das "jubilate deo, omis terra" von Heinrich Schütz. Bei den Gesangstücken nach der Pause handelte es sich um bekannte Werke wie "Ave Maria" oder "Vater unser", die musikalische Setzung war jedoch unbekannt.

Der Höhepunkt und damit das leider auch schon viel zu schnelle Ende des Konzertes war das Gute-Nacht-Lied aus "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck. Bei dieser Komposition waren alle Musiker beteiligt: Das Streicher-Trio und Overgoor auf der Truhenorgel begannen, dann setzte Reinhild Overgoor mit ihrem Gesang ein. Alle Anwesenden waren begeistert und genossen auch im Anschluss noch diesen perfekten Konzertabend.

Zusatzinformationen zum Download

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon