Cafeteria im Spieker - jeden Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Neuigkeiten

29.11.2017, 00:00 Uhr | StadtAnzeiger/Alexandra Schlüter

Der Spieker leuchtet

Weihnachtsmarkt am Wochenende

30 Aussteller, darunter 15 ortsansässige, jede Menge Musik und ein Wichtelmann – das istder Weihnachtsmarkt in Buldern.

Holzengel gehören ebenso zum Angebot wie Metallarbeiten, Gestecke und allerlei weihnachtliche Leckereien. Foto: as
Der Spiekerplatz im Ortskern bietet die ideale Kulisse für den vorweihnachtlichen Trubel. Dabei ist dort alles zu finden, was zur Adventszeit gehört. Gestecke, Handarbeiten, schöne Dekoartikel aus allerlei Materialien und jede Menge Leckereien in fester und flüssiger Form.

Ein Arbeitskreis der Dorfgemeinschaft plant Jahr für Jahr den Weihnachtsmarkt, und auch in diesem Jahr gibt es wieder jedeMengeNeues zu entdecken. So wird eine Goldschmiedin mitMetalldeko vor Ort sein. Die Nottulner Bildhauerin Sabine Feldmann kommt mit ihrem Wagen „Paula“ im Gepäck vorbei.

Oben im Spieker finden sich Stände mit Wellnessartikeln und selbst Gemachtem. Flüchtlinge haben eine Stand mit orientalischen Spezialitäten vorbereitet. Die Feuerwehr wird erstmals eine Champignonpfanne anbieten. Die Tombola des DRK darf natürlich nicht fehlen. Der Sportverein Adler Buldern will an seinemStand auch für den geplanten Kunstrasenplatz sammeln. Überhaupt sind die Vereine immer ein starker Partner beim Weihnachtsmarkt. „Es ist einfach toll, wie die Vereine sich Jahr für Jahr engagieren“, ist Bernhard Lammers, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, voll es Lobes. Höhepunkt ist nicht nur für die kleinen Gäste der Besuch des Wichtelmännchens.

Am Samstag stattet dieses um 17 Uhr dem Großen Spieker seinen Besuch ab und wird die Menschenmenge, die unten aufdemPlatz geduldigauf den Auftritt gewartet hat, mitMitbringseln überraschen. Der zweiteHöhepunkt istam Sonntag im Programm zu finden. UmPunkt 16.30 Uhr sollte sich jeder, der sich am Preisausschreiben beteiligt hat, vor der Bühne einfinden. Denn hier werden die Gewinner gezogen. An allen Buden wurden Buchstaben versteckt, und wer das richtige Wort errät, darf sich Hoffnungen auf einen der schönen Preise machen. „Alle Aussteller beteiligen sich, wir können insgesamt 30 Gewinne verlosen“, freut sich Bernhard Lammers über die Mithilfe der Händler. Gewinnen kann man allerdings nur, wenn man auch vor Ort ist. Wird ein Name gezogen und ist der Glückliche nicht mehr da, wandert der Gewinn wieder in den Lostopf.

Der Weihnachtsmarkt bietet auch immer eine gute Gelegenheit, den Buldern-Kalender vorzustellen. Der von Hans Klöpper und Hans Streitenberger liebevoll gestaltete Kalender findet in jedem Jahr schnell Abnehmer. Was wäre aber ein Weihnachtsmarkt ohne entsprechende Dekoration?Schonam morgigen Donnerstag (30. November) wird um 10 Uhr der Weihnachtsbaum aufgestellt, der dann von den Kindergärten und Schulen des Ortes geschmückt wird. Bereits zuvor haben fleißige ehrenamtliche Helfer die Straßenzüge mit der Weihnachtsbeleuchtung bestückt.

„Insgesamt sind an einem Tag 45 Sterne aufgehängt und Spieker und Scheune mit Lichterkette bestückt worden“, erläutert Bernhard Lammers. Den Großteil der Arbeit erledigt die Gymnastikgruppe von Adler Buldern, die für den Schmuck zuständig ist.

Musiker feiern Geburtstag
Der Fanfarenzug hat im Jahr 2018 guten Grund zu feiern - das 40-jährige Vereinsjubiläum steht vor der Tür. Zum Geburtstag schenken die Musiker sich ein Konzert im September. Am Informationsstand der Ortsgemeisnchaft in der Scheune können bereits beim Weihnachtsmarkt karten für das Event gekauft werden. (as)



Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon